Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
18. April 2012 3 18 /04 /April /2012 09:21

Höhenunterschied: 280 m

Höchster Punkt: 50 m

Dauer: 4 h 15 (ohne Mittagspause) bei gemütlichem Tempo

Distanz: 12,5 km (Gesamtstrecke für Hin-und Rückweg)

Orientierung: einfach, immer am Meer entlang, meist gelb markiert (Sentier du Littoral)

Schwierigkeit: einfache Wanderung

Wanderführer: TopoGuides: La Côte varoise et les îles... à pied: 11: Du port du Lavandou au Cap Blanc

Karte: IGN 3446 ET: Le Lavandou

 

Heute Morgen stehe ich sehr früh auf. Laut Wetterbericht ist es morgens noch schön, nachmittags setzen dann die Schauer ein. Es lohnt sich also früh auf den Beinen zu sein, um noch eine Wanderung zu machen. Die letzten Tage war ich immer eine Landratte gewesen; heute möchte ich einmal am Meer gehen.

Um 7:45 fahre ich heute bereits ab. Ich fahre über les Salins auf die D98 die mich nördlich an La-Londe-les-Maures vorbeiführt. Weiter auf der D 98 geht es nach Bormes-les-Mimosas und le Lavandou. Ich fahre dann in Richtung Bormes-Port, wo ich nach etwa einer halbes Stunde Fahrt ankomme. Ich stelle mein Auto in der Avenue de la Mer ab. Es gibt hier als im ankomme ausreichend Stellplätze. In der Verlängerung der Straße gibt es einen Parkplatz direkt am Strand, der zu dieser frühen Stunde noch leer ist.

Ich ziehe heute eine Jacke an, in der Früh ist es doch noch ziemlich frisch. So bin ich gegen Wind geschützt und falls es regnet, habe ich auch gleich einen Schutz dabei. Ich gehe vom Parkplatz aus etwa 100 zum Strand. Am Strand biege ich rechts Richtung Süden ab. Der Weg ist eigentlich nicht zu verfehlen, da er immer nur am Meer entlang geht und der sentier du littoral eine gelbe Markierung besitzt. Ich gehe zuerst am Strand entlang des Campingplatzes „le Camp du Domaine“. Hier  gibt es sehr schöne Plätze. Die Leute stehen teilweise (die guten Plätze) direkt am Strand und frühstücken mit Blick aufs Meer.

 

Le Lavandou - Camp du Domaine

Camping direkt am Strand

 

Le Lavandou

Blick zurück auf Le Lavandou

 

Nachdem der Strand zu Ende ist gehe ich auf dem sentier du littoral weiter. Der Weg ist teilweise ziemlich felsig, es geht auch ständig  bergauf und bergab. Es gibt auch häufig Stufen oder gar ganze Treppen. Es wird jetzt langsam wärmer und nach etwa 2 km ziehe ich mir die Jacke aus und binde sie mir um den Bauch. Das Wetter ist im Augenblick in Ordnung. Es ist zwar bewölkt, aber die Sonne scheint.

 

Port de Bormes - Cap blanc 1

 

Port de Bormes - Cap blanc 2

 

Gelegentlich zweigen Wege nach rechts ab, die zu Privatgrundstücken führen. Nach einer Stunde hat sich die Bewölkung verdichtet und die Sonne ist hinter den Wolken verschwunden.

Ich folge dem Küstenweg bis zum Port du Pradet. Dort verlässt der Sentier du Littoral und geht im Landesinneren weiter. Er steigt einer Straße folgend bergan und erreicht den Leuchtturm am Cap Blanc. An dem Leuchtturm ist der Wanderweg zu Ende, es ist nicht mehr möglich von hier aus weiterzugehen. Hier steht eine Bank, dort lege ich meine Mittagspause ein.

 

Leuchtturm am Cap Blanc

Leuchtturm am Cap Blanc

 

Anschließend gehe ich auf demselben Weg wieder zum Port de Bormes zurück.

Beim Auto angekommen, fahre ich anschließend noch zum Casino nach Le Lavandou, der auf dem Weg liegt (am Kreisverkehr zwischen der Straße zum Port de Bormes und der Küstenstraße D 559, um dort noch ein paar Einkäufe zu erledigen. Um 13:30 fallen die ersten Regentropfen, aber das ist alles noch harmlos, der richtige Regen setzt erst um 17:00 ein.

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare