Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
16. August 2012 4 16 /08 /August /2012 21:22

Höhenunterschied: 640 m

Höchster Punkt: 704 m

Länge: 11 km

Dauer: 4 h 30 (ohne Mittagspause aber mit Abstecher nach Serre Long)

Orientierung: relativ unkompliziert, beschildert

Schwierigkeit: Wanderung mit einigen schwierigeren Stellen

Wanderführer: Les Nouveaux Guides Franck: Luberon, Monts de Vaucluse: Wanderung 6: Oppède, Bastidon du Pradon par le Vallon de Combrès, ähnliche Wanderungen werden in vielen anderen Führern auch angeboten

Karte: IGN 3142 OT: Cavaillon

 

Ich fahre morgens nach Oppède-les-Vieux. Im Ort selber gibt es kaum Parkmöglichkeiten, man wird aber durch Schilder direkt auf die Parkplätze etwas unterhalb des Orts geführt. Der Parkplatz kostet 3 €.

Vom Parkplatz geht ein Weg durch eine terrassenförmige Anlage in das Ortszentrum hinauf. Der Ort ist ein schönes Touristenziel, auch wenn man nicht wandert. Das Dorf ist ganz idyllisch. Es gibt eine Kirche und eine Burgruine. Zwischen Parkplatz und Ort liegt ein schöner Park. Es gibt einen Aussichtspunkt, von dem der Ausblick auch erträglich ist.

 

2012-06-12 Oppede-le-Vieux 2

2012-06-12 Oppede-le-Vieux

Oppède-le-Vieux


Auf der D 176 führt der GR in Richtung Westen. Nach wenigen Metern trennt sich der GR von der D176 und biegt nach links ab. Ich folge dem GR, der auf einer Treppe bergab geht. Der Weg führt kontinuierlich bergab bis er nach einigen hundert Metern an dem Gehöft Tombereau vorbeiführt. Der Weg schwenkt nach Süden und kommt zu einer Weggabelung. Ich lasse den GR nach rechts abbiegen und laufe geradeaus in das Vallon de Combrès.

 

2012-06-12 Vallon des combres a


Vom Regen des Vorabends sind die Büsche noch teilweise mit Wassertropfen bedeckt, so dass ich sehr vorsichtig vorangehe, um nicht nass zu werden. Der Weg steigt im Vallon de Combrès bergan. Das Vallon de Combrès ist ein recht wildes Tälchen. Der Anstieg ist teilweise felsig.

 

2012-06-12 Vallon de Combres

 

Der Weg führt stetig bergauf und verlässt über einen Felsenkessel das Vallon de Combrès.

 

2012-06-12 Vallon de Combres b

 

Es geht dann über durch eine typisch provenzalische Buschlandschaft weiter bis zu einer Straße, die für den Autoverkehr gesperrt ist. Es gibt hier die Wegmarkierung „La Jassine“ auf 688 m Höhe.

 

Ich folge der Straße nach Osten und nach 700 m kommt die Markierung „Le Pradon“ (706 m). Von hier geht der Rückweg nach Oppède-le-Vieux ab. Ich gehe aber erst ein Stück Richtung Regalon. Vorbei am Bastidon de Pradon gehe ich noch einen km nach Süden zu einem Ort der auf der Karte als Serre Long bezeichnet ist. Hier kann ich auf der anderen Seite des Luberongebirgskamms hinuntersehen. Ich mache hier auch Mittagspause.

Im Anschluss gehe ich wieder nach Pradon zurück und nehme den Rückweg nach Oppède-le-Vieux. Kurz bevor ich den Ort erreiche, bietet sich ein schöner Ausblick auf die Burgruine und die Kirche des Orts, die auf einen Felsen gebaut sind, und oberhalb des Ortes thronen.

 

2012-06-12 Oppede le vieux chateau

Oppède-le-Vieux: Kirche und Burgruine von oben

 

Ich gehe in den Ort zurück und mache noch einen Abstecher zum Felsen auf dem Kirche und Ruine stehen.

 

2012-06-12 Kirche

Kirche in Oppède-les-Vieux


 

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare