Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
12. August 2012 7 12 /08 /August /2012 09:51

Um 9:00 ist der Termin für die Übergabe des Mobilhome. Ich werde gerade fertig als die Dame zur Abnahme auch schon kommt. Es gibt keine Probleme. Ich hole dann an der Rezeption meine Kaution wieder ab, und anschließend geht es auf die Rückreise.

Ich fahre im Grunde die gleiche Strecke wie auf der Hinfahrt, lediglich bei Manosque bleibe ich etwas länger auf der Landstraße, um etwas Autobahngebühr zu sparen. Dies ist aber nicht unbedingt zu empfehlen, da die D4 teilweise ziemlich kurvig und auch ziemlich holprig ist. Man rüttelt mehr das Auto durch und riskiert eventuelle Schäden als man letztlich an Mautgebühr einspart. Bei Les Mées fahre ich deshalb auf die Autobahn. Im Büechtal mache ich wie gewohnt Mittagspause. Anschließend fahre ich weiter nach Grenoble und auf der Autobahn nach Chambery, wo ich in Gresy-sur Aix noch meine übliche Tour zum Decathlon mache.

Ich fahre dann nach Rumilly und kaufe noch ein paar Sachen bei Aldi ein. Viel brauche ich nicht, da ich am folgenden Tag sowieso für eine Woche beruflich nach England fahre.

Über Frangy und Viry fahre ich in Richtung Genf weiter nach Hause. Während der Fahrt ist das Wetter kontinuierlich schlechter geworden. In Rumilly hat es angefangen zu regnen und bis ich zu Hause bin lässt es auch nicht nach. Die Temperaturen sind ziemlich schattig als ich dort ankomme. Am folgenden Tag liegt auf etwa 1000 m Höhe in den Bergen des Jura frischer Schnee.

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare